Fische und Bücher

Hallo zusammen,

wie ich ja schon geschrieben hatte, sind wir nun wieder unterwegs gen Süden. Und da hat uns unser Weg nochmal in das wunderschöne Fjaerland gebracht. Ihr erinnert Euch vielleicht: Fjaerland ist die norwegische Bücherstadt oder wie der Norweger sagt ‚Den Norske Bokbyen‘. Kirstin wollte hier unbedingt nochmal eine Stunde Zeit haben, um nach Büchern zu stöbern und die beiden Kerle haben die Zeit natürlich sofort genutzt und flux das Angelset ausgepackt.

Ja und was soll ich sagen, Patrick hat direkt eine Makrele (und einen Seestern) geangelt! Das Abendessen ist damit also gerettet: Zusätzlich zum bereits vorhandenen Orret (was auch immer das für ein Fisch in Deutsch ist) gibt es jetzt noch Makrele. Ich freu mich schon!!! Wurde ja auch Zeit, dass das hier mit den Fischen endlich mal was wird!

Im Hinblick auf unsere weitere Route hat uns der Wetterbericht übrigens eine kleine Planänderung durchführen lassen (WestKüste = Regen, Innland und Süd/Osten = Sonne). Uns so sind wir nun in Fagernes angekommen und die Sonne lacht. Kein Wölkchen ist am Himmel zu sehen und die kurzen Klamotten kommen endlich auch mal wieder zum Einsatz. Heute wollen wir noch nach Oslo fahren und zumindest für ein paar Stündchen die Landeshauptstadt besichtigen. Und dann geht es immer am Meer entlang nach Kristiansand.

Es grüßt Euch Eure Mählina

One Response

  1. die Alten says:

    Schööön, Fagernes, da hatten wir ja auch super Wetter damals!
    Schade, dass das Wetter Euch nicht so wohlgesonnen ist. Vielleicht müssen wir beim nächsten mal dann doch wieder mitkommen 🙂

    Ein Glück, dass es in Norwegen auch noch Fischgeschäfte gibt, sonst würdet Ihr wohl glatt verhungern > bei diesen „tapferen“ Anglern, gelle ?? 😉

    Soderle, dann wünschen wir noch eine tolle Restzeit, bei hoffentlich schönem Wetter!
    Liebe Grüße
    „die Alten“

Schreibe einen Kommentar


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.