Hier bin ich der Kapitän

Auf Wiedersehen Norwegen

Hallo Ihr Lieben, unser wunderschöner Urlaub ist nun leider schon zu Ende. Norwegen haben wir an Bord der Color Line Fähre Superspeed verlassen. Von Hirtshals in Dänemark bis nach Hause lagen dann noch knapp 1.000 Kilometer Autobahn vor uns… Aber lasst mich lieber von den letzten schönen Eindrücken aus Norwegen berichten: Vorgestern haben wir uns das Ende der Welt angeschaut: Verdens Ende (zu Deutsche ‚Das Ende der Welt‘), der südlichste Zipfel der Insel Tjome im Oslofjorde und ein wirklich schönes Ausflugsziel für Touristen und Norweger selber. An diesem wirklich schönen Ende der Welt kann man herrlich über Felsen ein Stückchen ins Meer raus kraxeln und sich eine kuschelige Nische zum …

Oslo - Die Karl Johans Gate mit Blick auf das Schloss

Menschen und Architektur in Oslo

Hallo Ihr Lieben, ich grüße Euch aus Lovoya, einem winzigen Kaff irgendwo südlich von Oslo am Oslofjord. Oslo haben wir inzwischen auch schon wieder hinter uns gelassen. In 4 Stunden haben wir die Landeshauptstadt besichtigt – also zumindest alles, was wir für besichtigenswert erachtet haben: Das Schloss (die hoheitlichen Herrschaften waren sogar zu Hause, was an der wehenden Fahne auf dem Dach des Schlosses zu erkennen ist), die Karl Johans Gate (Schicki-Micki-Super-Teuer-Einkaufsstrasse), den Dom, das Parlament, das Nationaltheater, das Rathaus, die Oper und was sonst noch so alles dazwischen lag. Unser Architekt war total aus dem Häuschen bei der ganzen alten und neuen Architektur und fototechnisch kaum zu bremsen. Jeder …

Zwei einsame Angler in Fjaerland

Fische und Bücher

Hallo zusammen, wie ich ja schon geschrieben hatte, sind wir nun wieder unterwegs gen Süden. Und da hat uns unser Weg nochmal in das wunderschöne Fjaerland gebracht. Ihr erinnert Euch vielleicht: Fjaerland ist die norwegische Bücherstadt oder wie der Norweger sagt ‚Den Norske Bokbyen‘. Kirstin wollte hier unbedingt nochmal eine Stunde Zeit haben, um nach Büchern zu stöbern und die beiden Kerle haben die Zeit natürlich sofort genutzt und flux das Angelset ausgepackt. Ja und was soll ich sagen, Patrick hat direkt eine Makrele (und einen Seestern) geangelt! Das Abendessen ist damit also gerettet: Zusätzlich zum bereits vorhandenen Orret (was auch immer das für ein Fisch in Deutsch ist) gibt …

Der Ausblick vom Berg Aksla auf Alesund

Auf den Tisch kommt nur noch Fisch

Hallo Ihr Lieben, hatte ich schon berichtet, dass sich meine beiden männlichen Begleiter bisher in jeder freien Minute, die sich ihnen an irgendeinem Gewässer geboten hat, als Angler versucht haben? Und hatte ich auch schon geschrieben, dass bisher kein Fisch dabei rumgekommen ist? Aber in Geiranger hat sich das Blatt endlich gewendet: Tom hat zwei kleine Seelachse geangelt und Patrick auch irgendwas Größeres. Soweit das Positive. Einen kleinen Haken hat das ganze dann aber doch: Die beiden Angel-Experten haben einen von Toms Fischen wieder in die Freiheit entlassen, weil sie dachten, dass es sich dabei um einen 37 cm langen Dorsch handelte und für Dorsche gilt eine Mindestfanggröße von 40 …

Blick auf Geiranger und den Fjord vom Dalsnibba

Von Schnee, Bergen und hohen Schneebergen

Hallo Ihr Lieben, und schon wieder ist es Mitternacht und wie immer sind wir gerade erst fertig geworden mit der alltäglichen Koch-Spül-Aufräum-Und-Womo-Nachtklar-Machen-Action. Wir haben heute übrigens fürstlich deniert: Es gab Muscheln – Lecker! Aber bevor mir die Augen komplett zufallen, will ich Euch schnell noch vom heutigen Tag berichten. Also… Los ging es heute morgen in Sandvik über eine landschaftlich absolut traumhaft schöne Straße (wie sollte es auch anders sein in diesem wunderschönen Land!) immer entlang an Norwegens höchsten Bergen. Der höchste ist übrigens der Galdhopiggen mit 2.469 Metern – den haben wir allerdings leider nicht gesehen, weil das Wetter heute eher bescheiden war. Aber trotzdem war die Fahrt nicht …

Direkt vor den Eismassen des Nigardsbreen

Gletscher-Eis gefällig?

Hallo Ihr Lieben, hatte ich schon geschrieben, dass Norwegen traumhaft schön ist und unbeschreiblich spektakuläre Natur zu bieten hat??? Falls nicht, mußte das an dieser Stelle einmal gesagt sein. Denn heute haben wir – wieder einmal – einen unvergesslichen Tag erlebt. Wir haben bei strahlendem Sonnenschein eine Wanderung bis direkt ran an das Eis des Nigardsbreen Gletschers unternommen. Und wenn ich sage direkt ran, dann meine ich auch direkt ran: Wir haben alle eine kleine Ecke Eis rausgebrochen. Ein wenig mulmig wird einem schon, wenn man da so direkt vor diesen gewaltigen Eismassen steht. Denn schließlich wandert so ein Gletscher und dieser spezielle sogar 2 Meter pro Tag. Es kann also …

Wo könnte lesen schöner sein als hier in der Bücherstadt

Brücken, Tunnel, Fjorde und Fähren

Hallo zusammen, unsere Reise hat uns inzwischen weiter gen Norden in Norwegens Bücherstadt Fjaerland geführt. Die ganze Stadt (welche sage und schreibe 300 Einwohner hat) steht im Zeichen des Buches. In oder zumindest vor fast jedem Haus stehen Regale voller Bücher – Fjaerland ist also ein einziges, großes Antiquariat. Bücher aus aller Welt sind hier zu finden und zwar angefangen bei absoluten Billig-Romane bis hin zur ganz hochtrabenden Literatur. Scheunen, Bootshäuser und Teile von Privathäuser wurden hier zu urigen Buchläden umfunktioniert. Ein wahres Eldorado für Buchfreunde! Fjaerland ist außerdem auch noch als Gletscherstadt bekannt. Denn hier in der Umgebung finden sich zahlreiche Gletscher, die zusammen alle zum Jostedalsbreen Nationalpark gehören. …

Camping könnte nicht schöner sein!

Umzingelt von Fossas

Hallo Ihr Lieben, heute berichte ich Euch aus dem klitzekleinen Ort (ab welcher Größe spricht man nicht mehr von Kaff, sondern von Ort?) Gudvangen am Naerofjord, welcher seineszeichens UNESCO Weltnaturerbe ist. Der Ort hat nicht wirklich etwas zu bieten, außer dass hier die Fähre startet, welche uns morgen durch den Naerofjord kutschieren wird. Doch, etwas hat der Ort schon zu bieten: Grandiose Natur! Wir sind hier auf unserem Campingplatz nämlich umzingelt von Fossas (Fossa/Fossen = Wasserfall = Norwegisch). Unglaublich, überall plätschert es – mal mehr und mal weniger imposant – von den hohen Felswänden um uns herum. Gestern haben wir nicht weniger schön übernachtet (siehe Foto): Wir hatten mal wieder …

Da kommt ganz schön viel Wasser runter vom Gletscher

Wie ist eigentlich die Steigerung von gigantisch?

Hier bin ich wieder, die Aussichten, die sich uns hier bieten, sind derart spektakulär, dass ich mich gerade frage, wie denn eigentlich die Steigerungsform von gigantisch ist… Bei strahlendem Sonnenschein haben wir heute unsere Wanderung zum Gletscher unternommen. Bis ganz ran an den Gletscher sind wir leider nicht gekommen (die dafür erforderliche Brücke hat es im Winter dahingerafft), aber die Aussicht war deshalb nicht weniger fantastisch. Wahnsinn, was da für ein Wasser vom Gletscher runtergeschossen kommt. Unvorstellbar, dass der Gletscher nicht irgendwann ‚leer‘ ist. Nach dieser Gletscher-Tour sind wir dann noch zu einem wahnsinns Wasserfall gefahren. Latefoss heißt das Mega-Teil. Und das ist der spektakulärste Wasserfall, den wir alle vier …

Steinsdalsfossen - Einmal von vorne...

Wasserfälle, Berge und noch mehr Wasserfälle

Hier bin ich wieder – Eure Mählina Inzwischen haben wir Bergen auch schon wieder hinter uns gelassen und sind nun in Odda ganz in der Nähe des Folgafonna Gletschers angekommen. Und genau diesen wollen wir heute auch besichtigen bei einer Wanderung bis direkt ran ans Eis. Hoffentlich spielt das Wetter mit, denn in den letzten Tagen ist es recht durchwachsen. Bergen haben wir bei Regen, mit Sonne und trocken, aber bewölkt erlebt – nur damit Ihr versteht, was ich mit durchwachsen meine. Ja, Bergen… Eine wunderschöne Stadt: Der berühmte Fischmarkt (auf dem wir ganz fantastischen in Cognac eingelegten und geräucherten Lachs gekauft haben bei einem Deutschen Bubi, der gerade in Bergen …