Bär in Sicht!

Hallo zusammen,

auch heute stand wieder Natur pur auf dem Programm. Von Jasper aus sind wir zum Maligne Lake gefahren – eigentlich, um dort eine Bootstour zu machen. Aber die unverschämten Preise für die einstündige Tour (für uns fünf zusammen umgerechnet 200 €!) haben uns dann von diesem Vorhaben abgebracht. Also sind wir nur etwas am See entlang gewandert und haben 200 Fotos später noch gemütlich eine Kaffee auf der Terrasse des örtlichen Restaurants getrunken. Soviel zum fast schon unspektakulären Teil des Tages.

Viel spannender war aber, dass wir heute schon wieder Bären gesehen haben. Ja richtig, Bären in der Mehrzahl. Ingesamt haben wir heute nämlich vier(!) Bären gesehen. Einer saß recht weit entfernt etwas versteckt im Gebüsch, später folgten dann noch Mama Bär und Baby Bär – auch wieder etwas weiter weg. Aber der absolute Kracher war der Bär, der direkt neben der Straße gemütlich graste und sich von dem um ihn herum stattfinden Auto-Stau und dem Blitzlichtgewitter gar nicht stören ließ. Wahnsinn – so ein Glück muß man auch ersteinmal haben: Wären wir nur 5 Minuten später oder früher am See aufgebrochen, hätten wir den Teddy nicht gesehen! IRRE!

Absolut irre – im wahrsten Sinne des Wortes – sind aber auch die Touristen, die hier teilweise unterwegs sind. Eine deutsche Familie turnte um den Bären herum, wobei sich die Kinder der Familie zu Fuß bis auf 3 Meter dem Bären näherten, weil der doch so lieb und kuschelig aussieht und doch bestimmt keinem was tut… Ohne Worte!!! Die ganz klare Ansage der Ranger hier lautet, dass man auf keinen Falls aus dem Auto aussteigen soll und sich niemals näher als 100 Meter an die Tiere heranwagen soll. Gut, das mit den 100 Meter ließ sich heute gar nicht machen. Denn der Bär saß direkt neben der Straße – also ca. 5 Meter von uns im sicheren Auto entfernt.

Vollkommen geplättet vom diesen bärischen Erlebnissen haben wir uns dann noch den Maligne Canyon angeschaut. Auch mal wieder ein Naturspektakel der besonderen Art, wie sich der Maligne River durch den Berg gegraben hat! Einfach toll!

Dass das Wetter in den Rockies wahnsinnig schnell umschlagen kann, haben wir heute auch noch hautnah erleben dürfen: Den ganzen Tag war tolles Wetter und als wir wieder in Jasper angekommen waren kam plötzlich ein Gewitter auf. Von einer Minute auf die andere konnte man die Berge rundherum plötzlich nicht mehr erkennen und es hat geregnet und gehagelt, als würde gleich die Welt untergehen. Einige Blitze sind direkt im Ort in die Berge rundherum eingeschlagen und es hat sowas von krachend gedonnert, dass einem echt mulmig wurde. Zum Glück hatten wir unsere Shopping-Tour gerade hinter uns gebracht und saßen im sicheren Auto. Allerdings war das Autofahren ohne Sicht auch eher ein Abenteuer…

Morgen geht es dann weiter nach Clearwater und wir werden dabei am Mount Robson, dem höchsten Berg der kanadischen Rocky Mountains, vorbei kommen. Mal sehen, was uns da so alles erwartet.

Liebe Grüße

Eure Mählina

3 Responses

  1. Liebe Mählina,

    wir verfolgen mit Spannung Eure tollen Erlebnisse, die Ihr in Kanada habt und schicken auf diesem Wege ganz, ganz viele liebe Geburtstagsgrüße an Klaus, bist Du so nett und richtest dem Geburtstagskind von uns
    – alles, alles Gute, viel Gesundheit und noch ganz viel Spaß für die nächsten 40 Jahre –
    aus! Das wäre sehr nett von Dir 🙂 .
    Liebe Mählina, Dir und Deinen 4 Urlaubsbegleitern noch eine wunderschöne Zeit in Kanada
    Viele Grüße
    Anne und Bernd

  2. Ein Verehrer says:

    Liebste Mählina,

    ich bin begeistert von Deinen neuerlichen Erkundungen im fernen Übersee und verfolge gespannt Deine Abenteuer. Richtig kuschelig find‘ ich ja den netten Bären den Du da kennen gelernt hast. Ich hoffe Ihr habt Euch nett unterhalten! – Alles in Allem präsentierst Du hier tolle Aussichten in die Flora und Fauna des nord-östlichen nordamerikanischen Lebensraumes. Ich bin schon sehr gespannt auf Deine ausführliche Bilddokumentation dieser Reise.
    Bitte richte doch Deinem lieben Leitschaf Klaus zum heutigen Geburtstag von mir viele liebe Grüße aus; Und den Wunsch, dass er mit bester Gesundheit und Vergnügen in das kommende und alle weiteren Lebensjahre schreitet.
    Liebste Mählina, ich wünsche Dir und Deinen Mit-Abenteurern noch viele weitere tolle Eindrücke und viel Vergnügen auf dem verbleibenden Teil Eurer Reise.

    Dein Shaun

Schreibe einen Kommentar


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.