Aublick auf den Folgafonna Gletscher vom Campingplatz

Fußball – unscharf, aber live

Hallo Ihr Lieben, da hatte ich pünktlich zum EM-Spiel der Deutschen Jungs so einen schönen Artikel geschrieben, aber dann ist mir das Internet abhanden gekommen. Jetzt sind wir schon etliche Kilometer weiter gefahren und zumindest für den Moment habe ich Internet. Hier nun also der Artikel zu letztem Freitag:   Ich berichte live aus der Fußball-Weltstadt Strandebarm am Hardangerfjord. Soeben beginnt das Spiel Deutschland gegen Griechenland. Schweinsteiger ist am Ball… Er müßte schiessen… und TOOOOOOOOOR!!!! NEEEIIIIIIN, abseits!!! So eine sch… Ach, ich kann da nicht hinschauen – das ist nichts für meine armen Nerven! Da schaue ich doch lieber aus dem Fenster und berichte Euch, was ich da so sehe. …

Bin ich mutig oder was?

In luftiger Höhe am Preikestolen

Hallo Ihr Lieben, heute will ich Euch von meinem bisherigen Urlaubs-Hightlight berichten: Unserer Tour zum Preikestolen. Den Nicht-Norwegen-Kennern unter Euch sei gesagt, dass dies wohl einer der bekanntesten Berge  Norwegens ist (wenn nicht sogar DER bekannteste). Berühmt ist er einfach aufgrund seiner senkrecht über den Lysenfjord ragenden Felswand, die am oberen Ende leicht überhängt und ein Felsplateau bilde. Auf dieses Plateau kann man wandern und genau das haben wir heute gemacht. Schon um 6:30 Uhr haben wir uns selber aus dem Bett geschmissen und alles startklar für die Wanderung gemacht. Da wir auf einem Campingplatz ganz in der Nähe des Startpunktes für die Preikestolen-Besteigung übernachtet haben, waren wir dann auch …

Oh wie schön ist Norwegen!

Hallo Ihr Lieben, nun sind wir schon einige Tage in Norwegen – Zeit also, einen ersten Statusbericht durchzugeben. Die Anreise nach Norwegen ging quer durch Deutschland und weiter bis ans nördliche Ende von Dänemark nach Hirtshals, von wo aus uns eine Color Line Fähre in nur 3 1/4 Stunden nach Kristiansand gebracht hat. Das Wetter bei der Überfahrt war kalt, windig und regnerisch, so dass wir die Zeit an Bord fast nur schlafend verbracht haben. Ab Kristiansand ging die WoMo-Action dann so richtig los: Die Straßen in Norwegen sind – sagen wir mal – „anders“ als in Deutschland, so dass es manchmal schon recht abenteuerliche Züge annimmt, wenn man mit …

Endlich geht’s wieder los!

Hallo Ihr Lieben, diese Woche geht es endlich wieder los – Norwegen, wir kommen! Weil das mit dem Wohnmobil in Neuseeland so wunderbar geklappt hat, wird auch diese Mal wieder ein WoMo mein fahrbarer Untersatz und Feriendomizil sein. Meine beiden Reisebegleiter Kirstin und Patrick kommen auch wieder mit. Außerdem ist noch Tom mit von der Partie. Das ist so ein putziges Kerlchen, welches Freitags immer bei uns den Chefkoch macht (und außerdem Patricks langjährigster und bester Freunden ist). Das Koffer-Pack-Chaos ist schon in vollem Gange und dieses Mal noch viel schöner, da man an einen kompletten Hausstand denken muß (denn für so einen WoMo-Urlaub muß auch an Teller, Töpfe, Besteck, …