Sonnernuntergang irgendwo auf dem Meer

Wieder im Süden

Hallo Ihr Lieben, tja, heute sind wir nun auch leider schon am vorletzten Tag unserer Reise angekommen – sehr, sehr schade! Denn auch die letzten Tage haben wieder sehr viel Interessantes und Schönes mit sich gebracht. Unser sogenanntes »Expedition Team« hier an Bord hat sich weiter mächtig für uns ins Zeug gelegt. Sie veranstalten hier jeden Tag tolle Dinge, wie tägliche Treffen mit interessanten Infos zu Norwegen und unserer Tour, Gonzo-Spielabende (die schiffseigene Variante von Bingo, weil Bingo ist ja nur für alte Leute), Hörrunden mit norwegischer Musik verschiedenster Richtungen, Vorträge zu Nordlichtern, Walen und den Fjorden und, und, und. Mein Highlight des Bespaßungsprogramms war die abendliche Modenschau. Dafür wurden …

Nordlicht als Wirbel

Hunting the Light

Hallo Ihr Lieben, heute möchte ich einen ganzen Artikel dem größten Spektakel widmen, was wir hier erlebt haben. Und das ganz ohne dafür Eintritt zahlen zu müssen. Wir sind total im Nordlicht-Fieber! Klar, es war ein wichtiges Ziel unserer Reise, dass wir hier Nordlichter sehen wollten. Aber wie das eben so ist mit der Natur, kann man sich ja nicht darauf verlassen, dass man dann auch wirklich welche sieht. Aber was soll ich sagen: Wir hatten riesiges Glück! Denn wir haben an JEDEM Abend, an dem wir uns nördlich von Tromsö bewegt haben, Nordlichter gesehen. Und zwar in allen Variationen: in schwach, in stark, in leuchtend Grün oder auch mit …

Ein herrlicher Tagesbeginn in Kirkenes

Kälterekord an der russischen Grenze

Hallo Ihr Lieben, heute sind wir in Kirkenes an der russischen Grenze angekommen. Bei der Einfahrt in den Hafen wurden wir schon mit einem spektakulären Ausblick belohnt. Es dämmerte gerade erst, die Sonne war (wie überall oberhalb des Polarkreises zu dieser Jahreszeit) nur als leuchtendes Rot von unterhalb des Horizonts zu sehen, eine hauchdünne Eisschicht schwamm stellenweise auf dem vollkommen ruhigen Wasser und überall stieg Dampf auf, weil das Wasser mit seinen 3 Grad mal schnuckelige 26 Grad wärmer war als die Umgebungstemperatur. -29 Grad Celsius hatte es hier letzte Nacht – ohne Worte! Am Schiff wurden wir von einem Bus abgeholt und zum Schneehotel gefahren. Unterwegs haben wir überaus …

Traumhafte Dämmerung am Nordkap

Klappernde Zähne am Kap

Hallo Ihr Lieben, nun sind wir am nördlichsten Punkt des europäischen Festlands angekommen: am Nordkap. Mit dem Schiff haben wir in Honningsvag angelegt. Von dort ging es mit dem Bus los gen Nordkap. Wir hatten Glück: Heute war die Tour möglich. Gestern noch mussten alle Ausflüge abgesagt werden, weil wegen heftigen Schneefalls die Straßen unpassierbar waren. Aber für uns hatte der Schneepflug heute alles schön freigeräumt. Ist schon eine echt wilde Landschaft hier. Das Örtchen selber ist mini und kaum ist man über die Stadtgrenze gefahren, befindet man sich im Nichts. Überall rundherum schneebedeckte Berge und Hügel, keine Bäume und das wilde Meer. Aber: Es gibt hier auch eine »Copacabana« …

Ein Leuchtturm mitten im Nichts auf dem Meer

Norwegen mal anders

Hallo Ihr Lieben, ich bin endlich wieder auf Reisen – und endlich wieder in Norwegen. Aktuell befinde ich mich auf der MS Nordkapp, einem herrlichen Schiff aus der Hurtigruten-Flotte. Draußen sind es schnuckelige -11 Grad Celsius und die Landschaft ist dick verschneit. Wo ich bin? In Stokmarknes. Wie, das kennt Ihr nicht? Na Stokmarknes eben, auf den Vesteralen, einer wunderschönen Inselgruppe vor der Küste Norwegens nördlich des Polarkreises. Wie ich hier her kam? Ja, das war sooo… Vor einer Woche bin ich zusammen mit Kirstin und Patrick mit dem Flieger aufgebrochen nach Bergen. Dort sind wir an Bord des Schiffes gegangen und haben damit unsere Reise entlang der norwegischen Küste …